Ein paar Worte zur RAF

„Ohne dass wir das deutsche Volk vom Faschismus freisprechen – denn die Leute haben ja wirklich nicht gewusst, was in den Konzentrationslagern vorging -, können wir es nicht für unseren revolutionären Kampf mobilisieren.“ – Ulrike Meinhof, 1972 (1)

Der Beginn

Am 14. Mai 1970 wurde Andreas Baader mit Waffengewalt aus dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen befreit, es gab einen Schwerverletzten. Dies gilt gemeinhin als Beginn der RAF als solcher und ihrem terroristischem Kampf als selbstbetitelte Stadtguerilla. Die RAF ist neben dem NSU ein Unikat in der jüngeren deutschen Geschichte, hielt sie doch über zwei Jahrzehnte den Staats- und Polizeiapparat auf Trab, zeichnet sich für 33 Tote verantwortlich und war in ihrer tatsächlichen Wirkmacht einerseits realpolitisch überschätzt, andererseits gab es großen Rückhalt in Teilen der Gesellschaft und eine unglaubliche Medienresonanz – bis heute. Über drei Generationen und dutzende Mitglieder geben Aktionen und Ideologie der RAF ein Spotlight auf eine der eher dunkleren Phasen der radikalen deutschen Linken.

Die Ursprünge der RAF liegen in der antiautoritären Protestwelle der 60er, welche durch verschiedene Ereignisse immer weiter in Richtung bewaffneter Widerstand radikalisiert wurde. Zu nennen wären neben vielen anderen die Ermordung von Benno Ohnesorg, das Attentat auf Rudi Dutschke, der Vietnamkrieg, der Sechs-Tage-Krieg und die Spiegelaffäre. Aus dem Spektrum der APO (außerparlamentarische Opposition) bildete sich nicht nur das, was später mal die Grünen werden würden. Es entstand auch eine heute fast unüberblickbare Ursuppe aus den sogenannten K-Gruppen, die sich auf Lenins Theorie des Imperialismus bezogen und in Mao auch gerne die Vollendung dieser Ideen sahen und ihn teilweise kanonisch eingeordnet haben. Die realen Begebenheiten im Ostblock und in China waren kaum bekannt und die Stimmungslage wurde durch sowjetische Agitation beeinflusst. Aus dieser Suppe rekrutierten sich dann nicht nur militante, sondern zum bewaffneten Kampf bereite Gruppierungen, wie zum Beispiel die Revolutionären Zellen, die Bewegung 2. Juni und eben die RAF.

Dunkle Zeiten

Warum ist die Zeit von Mitte der 60er bis in die 80er hinein ein düstere Episode der radikalen Linken in Deutschland? Weil sie mit ganz viel ideologischem Schwachsinn verbunden ist – der zu diversen Anschlägen, Attentaten und Toten geführt hat. Viele Linke in Westdeutschland solidarisierten sich in zynischer Weise und Unwissenheit mit der Sowjetunion, Mao, den Vietcong und sogar den Roten Khmer. Die Gründe dafür sind vielfältig, hängen mit der Theorie des leninschen Imperialismus und der Dimitroff-These zusammen, einer falschen Analyse des Faschismus und einem dogmatischen Denken. Auch die einzelnen Mitglieder der RAF starten mit verständlichen Kritikpunkten ihre Reise ins ideologische Abseits. Die Nichtaufarbeitung der NS-Zeit kotzt sie an, in der BRD wurden Kontinuitäten gerne weggeschwiegen oder unter den Teppich gekehrt, die Arbeiterklasse war immer noch unterdrückt.

Der Vietnamkrieg ließ in Westdeutschland den Antiamerikanismus wieder erstarken, dieses Mal zur Verteidigung der kommunistischen Vietcong und auch bedingt durch die Verbrechen der US-Streitkräfte sowie das Vorgehen gegen Kuba und anderswo in der Welt. Die USA waren die selbsterklärte Speerspitze des Antikommunismus. Gut, die Sowjetunion war auch nicht kommunistisch und nicht mal sozialistisch und das menschenverachtendere System nach innen, aber solche Details sind im Kampf der großen Ideologien unwichtig. Israel wurde mit dem Sechs-Tage-Krieg dieser Lesart nach selber zum Besatzer und Imperialisten (und hatte den unbedingten Support der verhassten Amerikaner) und verlor damit die Sympathien weiter Teile der radikalen Linken.

In der Folge wird Israel ohne Umschweife als faschistischer Staat bezeichnet und die RAF selber kommt zu dem Schluss, beim Attentat palästinensischer Terroristen bei den Olympischen Spielen in München 1972, die israelische Regierung hätte die Sportler verheizt wie die Nazis die Juden – Brennmaterial für die imperialistische Ausrottungspolitik.“ (2) Der Angriff auf die Sportler, ausgeführt von der Gruppe „Schwarzen September“, wurde positiv aufgenommen, schlecht war mal wieder Israel. Der allgemeine Duktus aus dieser Zeit hat sich bis heute in gewissen antiimperialistischen Kreisen nicht geändert, nur die Schlagworte werden dem Zeitgeist folgend etwas angepasst:

Die Zeitschriften der K-Gruppen sprechen in ihrer Berichterstattung eine eindeutige Sprache: So schreibt die „Rote Fahne“ der KPD/AO unter der Überschrift „Zionisten: Die Nazis unserer Tage“, daß die zionistischen Machthaber mit faschistischen Mitteln Palästina araberfrei“ machen. Die „Rote Fahne“ des „Kommunistischen Arbeiterbundes Deutschlands“ (KABD) spricht von München als Alibi um den Ausrottungsfeldzug bis zum zionistischen Endsieg zu führen.“ Der „Rote Morgen“ der KPD/ML sieht Israel als ein einziges KZ für Araber“ und der „Arbeiterkampf“ des KB sieht die Vergeltungsangriffe Israels auf palästinensische Guerillalager nach der Geiselnahme von München nach dem Vorbild der Nazis ausgeführt.“ (3)

You are getting it wrong

Wie die Gruppierungen der damaligen Zeit zu solchen Schlussfolgerungen gekommen sind? So sah die RAF zum Beispiel den Nationalsozialismus als Spielart des Imperialismus, der sich erst jetzt in seiner endgültigen Form zeige. Imperialismus sei also der wahre Faschismus – und jeder Kampf gegen ihn also antifaschistisch. Damit passen dann auch tote israelische Sportler*innen problemfrei mit vermeintlichem Antifaschismus zusammen. Die RAF dazu selber: „„Die Aktion des Schwarzen September war antifaschistisch. Sie hat den Zusammenhang zwischen dem alten NS-Faschismus und dem entfalteten Imperialismus als dem erst durch und durch faschistischen System hergestellt.(4) Es ist dementsprechend auch nicht weiter überraschend, dass sich Mitglieder der RAF von solchen palästinensischen Terroristen ausbilden ließen, die gerne Israel vernichten wollten. Die Zusammenarbeit deutscher Linker mit dem palästinensischen Terror gipfelte in der Geiselnahme am ugandischen Flughafen in Entebbe, als Deutsche der Revolutionären Zellen und Palästinenser die Geiseln explizit in Juden und Nichtjuden trennten – und die Nichtjuden freiließen – sowie der Entführung einer Passagiermaschine in Mogadischu zur Freipressung der RAF-Führungsriege in Stammheim durch Palästinenser.

Die RAF hatte den Nationalsozialismus also in das eigene antiimperialistische Weltbild eingebaut und sah ihn nur als Vorstufe zu dem, was in den 70ern nach antiimperialistischer Lesart so alles passierte. Hier liegt eine gänzlich falsche Faschismusanalyse zugrunde, die weder den strukturellen Aufbau der faschistischen Staaten (Führerprinzip, Ein-Parteiendiktatur, Totalitarismus) berücksichtigt, noch den völkischen Kern der Ideologie von Verschmelzung von Staat und Volk zur übermystifizierten „heiligen Nation“ (die Palingese nach Griffin). Auch die Einzigartigkeit der Shoa wird regelmäßig relativiert, z.B. wenn sich RAF-Häftlinge selber in eine Reihe mit ermordeten Juden und Jüdinnen stellen: „Unsere Isolation jetzt und das Konzentrationslager demnächst […] kommt raus auf: Vernichtungslager – Reformtreblinka – Reformbuchenwald – die „Endlösung“. So sieht’s aus.“ (5) Damit sollen nicht die Haftbedingungen in Stammheim verharmlost werden, es geht um die vorgenommene Gleichsetzung mit den Opfern der Shoa.

Weiter werden die Mittel der staatlichen Repression als faschistisch ausgemacht, die Repression von kapitalistischen Staaten sei der eigentliche Faschismus: „So wird die politische Situation in der Bundesrepublik der Siebziger-Jahre oft vermittels NS-Analogien beschrieben. Dabei wird der NS-Faschismus theoretisch auf eine präventive Bekämpfung der Linken verkürzt und die Beteiligung großer Teile der deutschen Bevölkerung bestritten. Gerade die RAF benutzt den Faschismusvorwurf gegen den Staat inflationär. So gebraucht das „Kommando Thomas Weisbecker“ der RAF in der nur einige wenige Sätze langen Anschlagserklärung zu den Bombenanschlägen in München und Augsburg im Mai 1972 vier explizite NS-Vergleiche. Wie anderen K-Gruppen auch, sieht das RAF Kommando die analysierte Faschisierung des Staates als von oben betriebene Reaktion auf die Klassenauseinandersetzungen und verortet ihre Aktionen als expliziten Widerstand dagegen.“ (6) Also nix mit völkisch und Judenhass als elementare Bestandteile der NS-Ideologie, diese sind nur Nebenprodukte in den Augen der RAF.

Mythos und heute


Was die RAF bis heute als linken Mythos in einigen Teilen des Spektrums in wohliger Idealisierung als positive
n Bezugspunkt erscheinen lässt, ist weniger die inhaltliche Analyse ihrer Texte und Standpunkte, es ist vielmehr das projezierte Rebellentum. Die RAF sah sich selber als Speerspitze der revolutionären Aktion und setzte die damaligen medialen Mittel bewundernswert zu ihrem Nutzen ein. Im Gegensatz zu den Revolutionären Zellen stellten sich Akteure der RAF bewusst in die Öffentlichkeit, Andreas Baader wird z.B. als egomanischer Frauenheld mit Geltungsdrang charakterisiert. Alle drei Generationen der RAF rekrutierten sich vorrangig aus der Suppe, in der auch die K-Gruppen mitschwammen, die dezentrale Struktur erschwerte die Festnahme der Mitglieder. Zudem genoss sie in studentischen und linken Kreisen eine Menge Rückhalt. Typische WG-Gespräche in den 70ern drehten sich auch gerne um die Frage, was denn nun zu tun sei, wenn ein RAF-Mitglied vor der Tür steht und Unterschlupf braucht. Wie weit wäre die WG bereit zu helfen?

Außerdem spricht das Angreifen von Einzelpersonen und symbolischen Orten und Institutionen jene Personen an, die von einem bewaffneten Umsturz der bestehenden Verhältnisse träumen. Und das am besten so früh wie möglich. Revolutionsromantik halt, von der RAF relativ erfolgreich vorgelebt. Der verkürzten Analyse, dass diese Anschläge irgendwas von Dauer bringen würden, waren schon die Anarchist*innen am Ende des 19. Jahrhunderts mit der „Propaganda der Tat“ erlegen – und wandten sich mangels Erfolg davon wieder ab. Rückblickend betrachtet hat die RAF nicht viel bis gar nichts bewegt. 1977 wurden die Gesetze im deutschen Herbst verschärft, Politik und Polizei haben sich etwa 25 Jahre intensiv mit linken Terrorist*innen beschäftigen müssen und die Verfolgung Linker blieb eine Kernaufgabe aller staatlichen Behörden. Darüber wurden rechte Umtriebe gerne mal übersehen, suchten die Nazis doch nicht so publikumswirksam die Öffentlichkeit mit Attentaten, Anschlägen und Entführungen. Auch zeigt die RAF exemplarisch viele ideologische Verirrungen auf, die durch ideologisches Kreisgewichse und überintellektuelle Herangehensweise bei gleichzeitiger Anpassung der Realität an die eigene Weltsicht entstehen – bis hin zur Negierung der Realität. Auch mit handfestem Antifaschismus hatte es die RAF nicht so. Ganz in der Tradition von Dimitroff sei das Kapital der Faschismus, warum sich also mit echten Neonazis wie der Wehrsportgruppe Hoffmann beschäftigen? Als große Antifaschist*innen im heutigen Sinne ist die RAF nicht bekannt, es wurde lieber gegen „das System“ gekämpft.

Aus Sicht der 60er lässt sich diese Zeit besser einordnen. Massendemonstrationen auf der ganzen Welt, linke Utopien gegen die bürgerliche Gesellschaft waren en vogue und es gab ein großes Protestpotential. Viele Personen waren zum bewaffneten Widerstand bereit, in Russland hatte mit den Bolschewiki eine kleine Gruppe die Macht übernommen und sich danach in der Machtposition gehalten, weltweit gab es linke Bewegungen, Revolutionen und Kämpfe. Man konnte sich als Teil dieser Bewegung sehen und eventuell sogar die Revolution in Deutschland auslösen. Die Masse müsste nur einer revolutionären Avantgarde folgen. Also sind wir diese Avantgarde. Dabei verrannte sich ein ganzes Spektrum in einem ideologischen Irrgarten – trotz Frankfurter Schule, Gulag und Shoa. Die RAF ist das perfekte Lehrmaterial für eine Gruppe von Leuten, die wie z.B. Meinhof aus den richtigen Gründen anfangen und sich dann unterwegs komplett verirren und Täterschutz am deutschen Volk und Opfer-Täter-Umkehr am Staat Israel praktizieren und dank falscher Faschismusanalyse am völlig falschen Ende rauskommen.


Quellen:

(1) Ulrike Meinhof, als Zeugin der Verteidigung im Prozess gegen Horst Mahler, am 14.12.1972: „Auschwitz heißt, dass sechs Millionen Juden ermordet und auf die Müllkippe Europas gekarrt wurden als das, als was man sie ausgab – als Geldjuden. Der Antisemitismus war seinem Wesen nach antikapitalistisch. Mit der Vernichtung von sechs Millionen Juden wurde die Sehnsucht der Deutschen nach Freiheit von Geld und Ausbeutung mit ermordet… Ohne dass wir das deutsche Volk vom Faschismus freisprechen – denn die Leute haben ja wirklich nicht gewusst, was in den Konzentrationslagern vorging – können wir es nicht für unseren revolutionären Kampf mobilisieren.“

(2) Rote Armee Fraktion, Die Aktion des „Schwarzen September“ in München. Zur Strategie des antiimperialistischen Kampfes, in: ID Archiv 1997. S. 173
(3) Jens Benicke, Leninisten mit Knarren – War die Rote Armee Fraktion nur eine bewaffnete K-Gruppe?, Vortrag im Jour fixe der Initiative Sozialistisches Forum am 30. April 2008, S. 8 http://www.ca-ira.net/isf/beitraege/pdf/benicke-leninisten.pdf

(4) Rote Armee Fraktion, Die Aktion des „Schwarzen September“ in München. Zur Strategie des antiimperialistischen Kampfes, in: ID Archiv 1997. S. 167

(5) Gefangene aus der RAF, Hungerstreikerklärung vom 8. Mai 1973, in: ID Archiv 1997, S. 189.

(6) Jens Benicke, Leninisten mit Knarren – War die Rote Armee Fraktion nur eine bewaffnete K-Gruppe?, Vortrag im Jour fixe der Initiative Sozialistisches Forum am 30. April 2008, S. 6

347 thoughts on “Ein paar Worte zur RAF”

  1. Pingback: smt reflow oven
  2. Pingback: time bases delay
  3. Pingback: kuda privodjat sny
  4. Pingback: USB Flash Drive
  5. Pingback: Reflow oven
  6. Pingback: masturbators
  7. Pingback: masturbators
  8. Pingback: best sex toys
  9. Pingback: ww88
  10. Pingback: youtube to mp4
  11. Pingback: cbv734ew
  12. Pingback: adult
  13. Pingback: W88 Thai
  14. Pingback: Parfum kopen
  15. Pingback: speelgoed kopen
  16. Pingback: Givenchy
  17. Pingback: Jimmy Choo
  18. Pingback: Dolce and Gabbana
  19. Pingback: adult sex stories
  20. Pingback: FS19 mods
  21. Pingback: benwa ball
  22. Pingback: sex toys
  23. Pingback: mold a willy
  24. Pingback: hdmobilesex.me
  25. Pingback: 192C1l8x35P
  26. Pingback: Chloe
  27. Pingback: Fendi
  28. Pingback: Adult SEO
  29. Pingback: Bvlgari
  30. Pingback: free sex porn
  31. Pingback: promo code
  32. Pingback: xmobile pro
  33. Pingback: lesbicos
  34. Pingback: Tom Ford
  35. Pingback: Burberry
  36. Pingback: Bottega Veneta
  37. Pingback: Balenciaga
  38. Pingback: ticket booking
  39. Pingback: Alexander McQueen
  40. Pingback: Bangalore Escorts
  41. Pingback: Bangalore Escorts
  42. Pingback: wand vibrator
  43. Pingback: Fitness Watches
  44. Pingback: dagje uit
  45. Pingback: porn movies
  46. Pingback: free porn
  47. Pingback: Yves Saint Laurent
  48. Pingback: Valentino Garavani
  49. Pingback: outdoors
  50. Pingback: Raw food Chef Bali
  51. Pingback: beauty courses
  52. Pingback: top vr games
  53. Pingback: celine
  54. Pingback: chatting
  55. Pingback: djkhan
  56. Pingback: best hotel offers
  57. Pingback: yoyo media
  58. Pingback: FS 19 mods
  59. Pingback: Amazon Mentor
  60. Pingback: fishing gifts
  61. Pingback: mutual fund fees
  62. Pingback: it ukio prieziura
  63. Pingback: 8188848400
  64. Pingback: free phone cases
  65. Pingback: Biz Carlton
  66. Pingback: phenq ingredients
  67. Pingback: ninebot
  68. Pingback: sex swings
  69. Pingback: hosting
  70. Pingback: hummer hoverboard
  71. Pingback: free pc games
  72. Pingback: سكس
  73. Pingback: Web Hosting
  74. Pingback: free xlxx
  75. Pingback: king cock strap
  76. Pingback: vibrator tickle
  77. Pingback: Water Based Lube
  78. Pingback: Anal Plug Review
  79. Pingback: Sex Swing
  80. Pingback: Penis Pump Review
  81. Pingback: Rabbit Vibrator
  82. Pingback: The Swan Wand
  83. Pingback: Son of God
  84. Pingback: häst
  85. Pingback: Baby Highchair
  86. Pingback: pure coffee
  87. Pingback: oral sex toys
  88. Pingback: Pc mac repair
  89. Pingback: new free games
  90. Pingback: MILF Porn Online
  91. Pingback: laptop app
  92. Pingback: bullet vibrator
  93. Pingback: traveling packages
  94. Pingback: iPhone Cable
  95. Pingback: thai netflix
  96. Pingback: rabbit vibe
  97. Pingback: powerful vibrators
  98. Pingback: big dildo reviews
  99. Pingback: tubidy mp3
  100. Pingback: kegel workout
  101. Pingback: Pure Wand Massager
  102. Pingback: using sex toys
  103. Pingback: sex lube
  104. Pingback: bullet vibrator
  105. Pingback: Custom Art
  106. Pingback: djpunjab mp4
  107. Pingback: builder
  108. Pingback: DFS
  109. Pingback: سكس مترجم
  110. Pingback: Samsung wholesale
  111. Pingback: massager
  112. Pingback: strap on play
  113. Pingback: how to orgasm
  114. Pingback: سكس مترجم
  115. Pingback: scorpio
  116. Pingback: Iphone deal
  117. Pingback: Tranny cams
  118. Pingback: URL
  119. Pingback: sex toy review
  120. Pingback: Dog Supplies
  121. Pingback: Table Mountain
  122. Pingback: m88th
  123. Pingback: silicone vibrator
  124. Pingback: huge dildo review
  125. Pingback: realistic dildo
  126. Pingback: how to
  127. Pingback: Sex Toys for Men
  128. Pingback: dual sex massager
  129. Pingback: windows 7
  130. Pingback: libido
  131. Pingback: dr. kat
  132. Pingback: sex toy haul
  133. Pingback: bdsm sex
  134. Pingback: VU+
  135. Pingback: kona coffee online
  136. Pingback: chennai news
  137. Pingback: gay toys
  138. Pingback: 脱毛
  139. Pingback: 脱毛
  140. Pingback: footwear
  141. Pingback: Google
  142. Pingback: Google
  143. Adidas itself only discovered about this love story when the band held up the 3-Stripes footwear during a live performance in front of forty.000
    followers – considered one of these concertgoers was an adidas worker.

  144. I added this article to my favorites and intend to come back to for more superb articles.
    It’s all too easy to read and understand and also smart
    post. I truly enjoyed my first read all through this article.

  145. But advances in robotics and automation implies that Adidas can now afford to carry manufacturing again nearer to clients to fulfill
    calls for for quicker supply of new kinds and to counter rising wages in Asia and prolonged shipping instances.

  146. B)The store provide all types of essentially the most
    basic and widespread Nike shoes,There are eleven companies to decide on for everybody.

  147. Dear Misty, wrist look ahead to males is like a jewelry to a women.
    Men didn’t have many equipment, but most of males has costly wrist watch as his manhood image.
    If you gave particular wrist watch reward to a boyfriend, it means you’re love him; for a friend means he’s your best buddy or lovable man; for
    father or grandpa, it means you admired and love them, and you might be admirable too.

  148. If you wish for to grow your familiarity simply keep visiting this site and
    be updated with the most recent news posted here.msg9687

  149. Kids nowadays don’t even know Fila, but this was there prime shoe of all-time and you possibly can see ‚Pac wearin‘ these
    in varied photos.

  150. If city legends keep around long sufficient, they might be
    written in e book kind, and who is aware of, in a few thousand years folks could make a religion out of them.

  151. Hello There. I discovered your weblog the use of msn. This is a
    really well written article. I’ll make sure to bookmark it and come back to read more of your useful information. Thank you for the post.
    I will certainly return.

  152. Heya i am for the first time here. I found this board and I find It truly
    useful & it helped me out much. I hope to give something
    back and help others like you helped me.
    cheap jerseys

  153. tirage tarot en ligne gratuit sans inscription jeux de cartes tarot gratuits a telecharger tarot
    tirage 12 cartes tarot finances gratuit en ligne ton avenir selon les tarot
    de marseille cartomancie gratuit tarot gratuite en ligne le tirage en croix du tarot
    de marseille tarot indien gratuit en ligne tirage gratuit du tarot de l amour en 3 cartes tarot divinatoire gratuit denis lapierre tirage de cartes de tarot de marseille gratuit tarots
    gratuits en ligne sans inscription tirage de cartes tarot gratuit
    en ligne tirages tarots gratuits denis lapierre tarot en ligne
    gratuit amour marie claire methode tirage tarot de marseille tirage de tarot gratuit philippe voyance tirage gratuit du tarot de
    l amour en 3 cartes tirage de tarot persan tirage carte de tarot tarots
    divinatoire tirage gratuit du tarot de marseille en ligne

  154. Have you ever considered about adding a little bit more than just
    your articles? I mean, what you say is important and everything.
    Nevertheless imagine if you added some great visuals or
    video clips to give your posts more, „pop“! Your content is excellent but with pics and clips,
    this website could certainly be one of the very best in its niche.
    Terrific blog!
    cheap NBA jerseys

  155. Nike co-founder Philip Knight shook up the sporting
    items trade that Adidas has dominated until the 1970s after
    putting into apply his thesis paper arguing that
    sneakers from decrease-value Japan could compete with pricier German-made variations.

  156. Normally I do not read article on blogs, however I would like to say that this write-up very pressured me
    to take a look at and do it! Your writing taste has been surprised me.

    Thank you, quite great article.discount mlb jerseys

  157. I do not know if it’s just me or if everyone else encountering
    problems with your website. It looks like some of the written text in your posts are running off the screen. Can somebody else please comment and let me
    know if this is happening to them too? This might be a issue with my browser because I’ve had this
    happen previously. Many thanks

  158. This is really interesting, You are a very skilled blogger.
    I have joined your feed and look forward to seeking more of your excellent post.
    Also, I’ve shared your site in my social networks!

  159. After exploring a handful of the articles on your web page,
    I really like your way of blogging. I saved as a favorite it to my bookmark site list and will be checking back in the near future.
    Take a look at my website as well and tell me how you
    feel.
    cheap NHL jerseys

  160. Heya! I know this is somewhat off-topic however I needed to ask.
    Does managing a well-established blog such as yours require
    a large amount of work? I’m completely new to blogging but I do write in my diary everyday.
    I’d like to start a blog so I can easily share my own experience and
    views online. Please let me know if you have any kind of suggestions or tips for new aspiring bloggers.
    Appreciate it!cheap nhl jerseys China

  161. Whats up this is kind of of off topic but I was
    wondering if blogs use WYSIWYG editors or if you have to manually code with HTML.
    I’m starting a blog soon but have no coding experience so I wanted to get
    guidance from someone with experience. Any help would be greatly appreciated!cheap nfl jerseys from
    China

  162. I see you don’t monetize your site, don’t waste
    your traffic, you can earn additional cash every month because you’ve got
    hi quality content. If you want to know what is the best
    adsense alternative, type in google: adsense alternative Mertiso’s tips

Schreibe einen Kommentar